Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von Johnny Johnny - 10.08.23 12:41 Uhr Klicks:42
Hallo,
ich eröffne hier nochmal zu meinem bekannten Problem, da aus meiner Sicht jetzt alle Fakten feststehen und sich auch „Vermutungen“ in vorherigen Threads als nicht zutreffend erwiesen haben. Also zusammengefasst:
Spartamet, Bj. 87, stand viele Jahre, Bing Vergaser, Motor 301/A. Vergaser gereinigt und ĂŒberholt (Dichtungen und DĂŒsen), Benzinschlauch, Luftfilter, Kerze und Benzinfilter erneuert. Dreimal gezogen und sie schnurrt. Nach kurzer Fahrzeit Leistungsverlust, schlechte Gasannahme und schließlich Absterben des Motors.
Dann CDI getauscht und vermutlich nochmal den Vergaser gereinigt. Einmal gezogen und sie lĂ€uft. Ich dachte lĂ€ngere Zeit, dass alles okay wĂ€re, bin aber auch immer nur 2-3 km gefahren. Irgendwann mal 15 km gefahren und die letzten 5 km gestrampelt – gleiches PhĂ€nomen. Nach ca. 2 Stunden ging es wieder.
Dann habe ich die Vergasermembran getauscht und einen neuen Benzinfilter eingesetzt. Einmal gezogen und sie lief. Bis nach einigen Kilometern das gleiche Problem auftauchte.
Gestern habe ich dann die ZĂŒndspule getauscht. Einmal gezogen und sie lief. Nach 20 Sekunden Standgas ging sie aus und ließ sich in keiner Art und Weise zum Leben erwecken. ZĂŒndfunke gut. Ich habe den Vergaser auseinandergebaut, Schwimmerkammer gereinigt (war aber sauber) und DĂŒsen durchgepustet. Einmal gezogen und sie schnurrt. Ca. 5-6 km problemlos gefahren. Ich dachte die ZĂŒndspule war tatsĂ€chlich das Problem. Am Abend wollte ich nochmal kurz zu einem Freund, der 2km entfernt wohnt. Bis auf den letzten Meter absolut problemlos gefahren. Abgestellt und 10 Minuten gequatscht. Einmal gezogen und 50 Meter gefahren. Dann Problem wie immer. Leistungsverlust, schlechte Gasannahme und Absterben. 1,5 km nach Hause gestrampelt. Jetzt verliere ich langsam die Lust und habe keine Idee mehr.
Eine einzige Tatsache habe ich noch nie erwĂ€hnt, weil ich ihr keine Bedeutung beimesse. Der Tankdeckel ist um das EntlĂŒftungsloch immer schnell versifft. Es tritt immer Benzindampf aus als ob Druck im Tank wĂ€re. Ich stufe das bisher als normal ein. Ach so, den Tankdeckel habe ich natĂŒrlich bei dem beschriebenen Problem auch immer mal geöffnet – ein Unterdruck lag nie vor.
Ich denke, dass das Problem eindeutig ein Vergaserproblem und dann die Spritzufuhr ist. Der Filter ist sauber, die EntlĂŒftung augenscheinlich funktioniert, durch die Leitung lĂ€uft Sprit. Dann habe ich den Vergaser auf den Kopf gedreht und in das Benzinröhrchen gepustet. Die Nadel schließt. Was kann ich jetzt noch tun? Was kann ich testen? Wie kann ich etwas testen? Aufgrund der UnregelmĂ€ĂŸigkeit kann es irgendwie nur Dreck sein. Aber der Filter ist sauber und wenn das Problem auftaucht, dann ist immer noch Sprit im Filter zu sehen. Ich freue mich ĂŒber jeden Tipp. Und ich bin dankbar fĂŒr Tricks, da ich aufgrund der Einbaulage des Vergasers und der Tatsache, dass ich nicht Anschieben kann etwas ratlos bin, was ich wie am Vergaser noch testen könnte. Das ist bei meiner alten BMW deutlich einfacher
.

Vielen Dank! Gruß Dirk
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von Bernie Bernie - 11.08.23 14:40 Uhr Klicks:29
Ja manchmal ist es schon zum VerrĂŒcktwerden mit den Zicken.:veg:
Hört sich wirklich nach einem Vergaser bzw. Kraftstoffproblem an.
Ist der Tank innen sauber? Ich hatte nach dem Kauf einer Saxonette schon Ablagerungen im Tank, lauter so kleine BlÀttchen, die den Tankauslass von Zeit zu Zeit blockierten. Mit transparenten BenzinschlÀuchen sieht man sofort ob es am Benzinfluss hakt.
Hast Du die Spitze der Schwimmernadel im Vergaser kontrolliert?
Du schreibst das Schwimmernadelventil ist dicht. Es könnte sein, dass sich die Schwimmernadel im Schwimmernadelventil verhakt und nicht regelmĂ€ĂŸig Benzin nachlaufen kann. Manchmal hat die Spitze einen kleinen Grat kaum sichtbar. Wenn Du liegenbleibst hebe das Hinterrad mehrmals an und lasse es auf die Straße plumpsen. Die ErschĂŒtterungen sollten den Schwimmer wieder freigeben.
Mehr fÀllt mir zu deiner Situation momentan auch nicht ein.
Vielleicht mal einen anderen Vergaser testen.

Gruß
Bernie
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ich hattee einmal einen Àhnlichen Versager (199er Dreistufer Bj 1988).
Lief und blieb stehen. Vermutete, dass der Motor vom Sprit im Vergaser lebte und dann war Schluss, es lief nichts nach. Nach einiger Zeit konnte sich dann anscheinend langsam der Vergaser wieder fĂŒllen. Dann fing alles wieder von vorne an.
Guter Tip von Bernie, hinten hoch heben und fallen lassen. Herbert hatte einen Hinweis, Schwimmer oben in das Röhrchen setzen und ganz leichten Schlag auf den Schwimmer. Habe ich befolgt und seitdem alles OK.Es kann sein,dass der Sperrsitz des Schwimmers oben harzig ist.

Übrigens, nach der TanksĂ€uberung fahre ich ohne Ă€usseren Filter (im Tank) seit ca 600km ohne Probleme.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von Anton1 Anton1 - 12.08.23 11:15 Uhr Klicks:26

Der Bekommt nicht genug Saft. Guck dir den verwinkelten Sprittverlauf an. Wenn da ne Verharzung oder Schmutzpartikel drin sind kannste die nicht von oben her rauspusten. DafĂŒr ist das Löchschen in der SchwimmernadelhĂŒlse zu klein. Andersherum könnte man das probieren.
Dw. sollte die Schwimmernadel ungefĂ€hr 12,5mm von Ok. Schwimmer bis Nadelspitze betragen. Wenn du einen alten Schwimmer wo die Nadel auch unten heraus steht hast kannst den nur in einem alten Schwimmerbecher gebrauchen also da wo unten im Becher eine FĂŒhrung dafĂŒr ist. Sonst musste die Nadel unten abschneiden. Das 5mm Röhrchen sollte zwischen 9-12mm raus stehen zu hoch und es kommt kein Spritt an. Gutes gelingen. Gr. Anton
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von Johnny Johnny - 12.08.23 16:14 Uhr Klicks:25
Hallo Bernie, Alpenflitzer und Anton,
vielen Dank! Ich werde jetzt tatsĂ€chlich den Tank mal ausbauen und richtig spĂŒlen und sĂ€ubern. Die Schwimmernadel gucke ich mir auch nochmal an - ich meine aber, dass die ok ist.
Anton: Dein Bild ist ein aufgesĂ€gter Vergaser nehme ich an, oder? Wie komme ich denn dahin? Mit einem dĂŒnnen Draht oben durch den Benzinzulauf? Auf dem oberen Messingröhrchen steckt doch der Benzinschlauch, oder? Wenn das tatsĂ€chlich so verwinkelt ist, dann ist das nicht unwahrscheinlich, denn der Vergaser sah nicht sehr schön aus. Da kann sicherlich etwas drinstecken. Da gibt es dann auch noch eine Beobachtung, die dazu passen könnte. Denn trotz der neuen "Tuning CDI" mit der das Moped ca. 26 km/h fahren soll, fuhr meine bisher nie schneller als 20 KM/h vielleicht mal 22Km/h, aber der Tausch der CDI hatte absolut nichts verĂ€ndert. Vielleicht kam ja noch nie die volle Ladung Sprit an. Ich lege die Tage mal los - habe zuhause aber gerade eine andere Baustelle. Es könnte etwas dauern. Euch allen vielen Dank! Gruß Dirk
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von Anton1 Anton1 - 12.08.23 16:41 Uhr Klicks:24
Und nein, auf dem Messsingröhrchen steckt nicht der Benzinschlauch. Guck dir Mal im Wiki die Zeichnungen dazu an. Die 3mm SchwimmernadelhĂŒlse und das 5mm Messingröhrchen ziehe ich immer indem alles andere abgebaut ist durch warm ( heiß) machen mit einem Heißluftfön. 2 Min. damit draufhalten und mit einer Combizange rausgehen. Wenn du stark ziehen mußte ist es noch nicht warm genug. Dann kann man mit Ultraschall oder Benzin oder Bremsenreiniger oder oder oder... den Kanal durchspĂŒlen. Mit einem Draht oder Ă€hnlichen wirste da wohl nicht durch kommen. Gr. Anton Und natĂŒrlich ist es ein defekter aufgesĂ€gter Vergaser zu Studienzwecken.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ich erinnere nochmal an die Hinweise, die bereits unter
"Ist das logisch..? Probleme bei warmen Motor"
https://www.hilfsmotor.eu/forum/Saxonette_und_Spartamet/thread/112164/
gegeben wurden.

Wenn man dann trotzdem chaotisch weiterwurschtelt...:nixweiss:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von Anton1 Anton1 - 12.08.23 20:21 Uhr Klicks:25
Hallo Sven, wenn jemand nachfragt ob das 5 er Messingröhrchen mit dem Bezinschlauch gekoppelt ist dann muss man einen Gang zurĂŒckschalten. Es muss auch erst verstanden werden was erfahrene die das seit Jahren machen und zum einmaleins geworden ist, zum Ausdruck bringen. Gr. Anton
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von Anton1 Anton1 - 12.08.23 21:18 Uhr Klicks:23
@ Johnny, du solltest dennoch erst die Empfehlunden von Bernie und Sven
nachgehen bevor du am Vergaser rumfummelst. Eine bebilderte Fotodoku dazu hilft dem Helfenden( im Dunkeln tapferen) oft weiter. Und! Es gibt keine dummen Fragen....
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Anton,

genau aus dem Grunde habe ich ja besonders
anschauliche Hilfen angeboten, wie
http://www.svenbecker.de/saxonette/KraftstoffuFehlerBING.pdf

Wenn dann seitenlang nur der eigenen Ungeduld
und Frustration Ausdruck gegeben wird, statt
die gleiche Zeit aufs Grundlagen-Studium zu
verwenden, bin ich raus.

Saxo-nettes Wochenende! :winken:

Sven
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von Anton1 Anton1 - 14.08.23 20:41 Uhr Klicks:21
Ich denke, dass ich mich wieder etwas zurĂŒck ziehen werde. Das was mir hier auffĂ€llt ist, dass fast immer von ein oder zwei Leuten Wiki oder Sven Becker links weitergeleitet wird. Als ich damit angefangen bin gab es Leute hier die Ruhe, Wissen und VerstĂ€ndnis weiter gegeben haben. Leider ist davon nichts mehr ĂŒbrig. Gr. Anton
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
@johnny
Wie hast Du den Vergaser ĂŒberholt? Lang stehende Motoren neigen zur Verharzung des Vergasers.

Wie hast Du die DĂŒse gereinigt? Welche DĂŒse fĂ€hrst Du? 42er?

Verwende einen durchsichtigen Benzinschlauch ( fĂŒr Test aus dem Baumarkt) und ohne Filter.Dann beobachten beim Absterben, ob Schlauch voll oder leer. Ist der Schlauch leer = Vakuumproblem. Ist der Schlauch voll = Schwimmerproblem.

Ist der Spritauslauss am Tank offen? Sind schwimmende Teilchen im Tank am Boden? Wie hast Du den Tank gereinigt?


Wenn der Motor abstirbt, sofort die Kerze raus und ansehen. Ist die Kerze feucht, dann ist der Motor abgesoffen. Trocken = oK
Nasse Kerze = Vergaserproblem, Schwimmernadel?

Kontrolliere ganz genau die Stellungen der Hebel im Lufteinlass von Choke, Gas geben.
Nimm eine zweite Person, öffne den Lufteinlass (Deckel weg, Filter weg) dann mit Taschenlampe...
1. Anschauen was Du siehst.
2. Dann soll der Gehilfe langsam den Hebel auf Fahrt stellen und langsam Gas geben. Was siehst Du?
3. Dann den Choke einstellen und schauen- was siehst -Du?

Bei allem VerstĂ€ndnis fĂŒr den Ärger, bleib gelassen und gehe schrittweise vor. Meine Bj.88 199er 301 A/B Stand mehrere Jahre in einem Schuppen in Oberfranken. Hatte die gleichen Anfangsprobleme.

:wink: Wilhelm
Da ich das Maschinchen nicht wirklich brauchte, habe ich den Motor zuerst samt Verghaser zerlegt. Der Tank zeigte Harzspuren, der Vergaser war teils verharzt.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ahoi, Anton,

ich finde Dein Urteil doch etwas einseitig;
ich glaube fĂŒr mich in Anspruch nehmen zu dĂŒrfen,
dass ich sehr wohl erwĂ€ge, wann ich ausfĂŒhrliche
textliche ErlÀuterung anbiete, und wann ich
zusÀtzlich auf Links verweise. Allerding habe
ich auch die Erwartung, dass die Ratsuchenden
sich aktiv an der Lösungssuche beteiligen, indem
sie Zeit und Grips investieren sowie einen
fruchtbaren Dialog ermöglichen. Leider ist das
nicht immer der Fall und ich bin niemand, der
einseitige Konsumhaltung lange unterstĂŒtzt.

Saxo-nette GrĂŒĂŸe :winken:

Sven
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Schönen Feiertag Sven!:insel:

:wink: Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von Johnny Johnny - 15.08.23 20:51 Uhr Klicks:27
Guten Abend in die Runde,
es tut mir leid, dass ich hier Unfrieden erzeugt habe! Freuen tue ich mich ĂŒber alle konkreten Tipps - etwas nachdenklich machen mich persönliche Wertungen.
In der ĂŒblichen Schrauberpraxis ist ein gerissener Gaszug sehr einfach - klarer Defekt und klarer Handlungsweg. Anspruchsvoll wird es bei unklaren Defekten, die mehrere GrĂŒnde haben können. Dann git es viele Dinge, die Einfluss auf das Handeln haben: Wahrscheinlichkeit, Schwierigkeit der Arbeit, eigene Erfahrungen oder im Zweifel auch der Preis eines Ersatztteiles, das man bis zuletzt scheut weil es zu teuer ist, oder ohne groß nachzudenken einbaut, weil es sehr gĂŒnstig ist. Und jeder erfahrene Schrauber wird mir zustimmen, dass man nach Problemlösungen auch mal von dem Gedanken gequĂ€lt wird "wie blöd war ich eigentlich". Ob man dann aber gleich ein AnfĂ€nger ist, oder Grundlagen nicht verstanden hat oder diese nicht kennt weiß ich nicht. Da bin ich doch eher vorsichtig.

Ich habe jetzt den Tank ausgebaut und NOCHMAL angeschaut. Er ist innen blitzsauber. Aber diesmal habe ich mit einer Lampe von unten durch den Auslaufstutzen geleuchtet. Und was sah ich da? Einen schwachen Lichtschimmer! Also habe ich mit einem 2,8er Bohrer durchgebohrt und alles sauber gemacht - inkl. Druckluft und WasserspĂŒlung. Ich war 100% sicher, dass es der Defekt war. Ich habe den Motor gestartet und er lief eine kurze Zeit und das gleiche Problem tauchte wieder auf. Ich konnte es nicht glauben und habe 20 Mal gezogen - plötzlich lief er wieder problemlos. Jetzt bin ich ca. 15 km problemlos gefahren. Sie fĂ€hrt prima, zĂŒgiger, nimmt spontaner das Gas an und ich bin mir "ziemlich sicher" den Defekt gefunden zu haben. Aber aufgrund des ersten Startversuches nicht mehr zu 100% sondern zu 95% (ich erklĂ€re es mir vielleicht mit einem zurĂŒckgebliebenen Wassertropfen oder Luft). Zumindest soviel, dass ich erstmal weiter fahre und nicht weiter schraube. Ich stelle fĂŒr mich froh aber auch etwas frustriert "Mist-AnfĂ€ngerfehler" fest und schließe nicht zu 100% aus, dass ich irgendwann zu diesem Thema nochmal poste. In diesem Fall freue ich mich auf konkrete Tipps oder auch WĂŒnsche zum Durchhalten. Analysen auf persönlicher Ebene fallen nicht darunter.
Machts gut und vielen Dank!!
Gruß Dirk
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von Anton1 Anton1 - 16.08.23 06:45 Uhr Klicks:29
Geht doch! :up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Freut mich zu hören. Es sind oft die einfachsten Dinge die man ĂŒbersieht.:up:

:wink: Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von henni henni - 16.09.23 16:52 Uhr Klicks:22
Habe Àhnliches Problem.Sparta lÀuft 10km weit, dann plötzlich nur noch halbe Kraft. Dann mache ich sie aus und gleich wieder an, dann lÀuft sie wieder 3 km, gleiches Spiel, bis sie bei Vollgas nur noch 12 km/h schaft. NÀchsten tag lÀuft sie wieder, bis das Theater wieder los geht. Kerze ist schwarz verrusst.
Werde die Tage mal alle eure RatschlÀge ausprobieren.
Meld mich wieder wenn ich was neues weiss
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von nobile nobile - 17.09.23 10:26 Uhr Klicks:21
Ist das Polrad einmal demontiert worden, es könnte der ZZ sich verÀndert haben.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von henni henni - 17.09.23 13:22 Uhr Klicks:22
ja, Polrad hatte ich ab, sitzt aber wieder mit Keil in der Nut. Trotzdem ist eine Verstellung möglich?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Eigentlich nicht wenn richtig montiert.
Hast Du ein Original oder wurde getunt? Hört sich nach schlechter konstanter Spritversorgung an.
Im Wiki sind so viele Listen und Empfehlungen. Gehe systematisch vor.
Fange am Tank an ĂŒber die Spritleitung zum evtl. Filtzer und Hahn. Dann in den Vergaser ...usw.
Nicht veregessen: auch die Stellung des Gashebels und Choke checken und hier die Schieber. Schwimmer ok?
Falls normales ZĂŒndmodul ....wird es zu heiss? Wie alt?
Welche Kerze? Wie schaut die Kerze nach dem "Ausgehen" aus? Nimm einen KerzenschlĂŒssel mit und direkt prĂŒfen.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von henni henni - 17.09.23 18:27 Uhr Klicks:22
Alles original, nichts getunt.
Neue Zndkerze Bosch, Neue ZĂŒnspule,Cdi ausgetauscht, neue Simmeringe, Kerze schwarz. Heute wieder 10 km gefahren, alles gut, dann plötzlich Leistungsabfall von 22 auf 17km/h,
kommt kaum Berg (HĂŒgel) hoch.Temperatur glaube ich normal.
Werde mich die Tage vom Tank zum Vergaser durcharbeiten.
Vielen Dank fĂŒr Eure Tipps
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von Anton1 Anton1 - 17.09.23 19:01 Uhr Klicks:22
Das ist der richtige Weg! Vorarbeiten vom Tank bis zum Vergaser und dadurch... wenn das stimmt sind so behaupte ich 80% der Fehlerquellen ausgeschlossen. Anleitungen dazu findest du hier oder im Nachbarforum ohne Ende. Gr. Anton
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Schwarze Kerze = Mischung zu fett. 1:100? Beachte, es gibt 2-Taktöl fĂŒr diese geringe Ölbeigabe pro Liter. Ich fahre LM.
Elektrodenabstand OK? Sollte 0,5 mm sein.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von henni henni - 18.09.23 14:37 Uhr Klicks:19
ja, 1:100 mit liqui moly.
Elektrode 0,5.Sie lief jahrelang einwandfrei. Ab und an mal Vergaser gereinigt, dann war alles wieder gut- aber jetzt...
Habe neue Dichtungen fĂŒr den Vergaser bestellt, dann werde ich mich vor arbeiten.
Vielen Dank fĂŒr Eure Tipps. Das Verhalten meiner Sparta scheint ja doch eher selten zu sein.
Habe noch den Auspuff in Verdacht, obwohl ich nach dem Ausbau relativ frei durchblasen konnte. Vielleicht dehnt sich ja irgendwas bei Hitze und verstopft?
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von Anton1 Anton1 - 18.09.23 15:58 Uhr Klicks:19
Ich wĂŒrde das eher auf zu wenig Luft tippen. Eine rehbraune Kerze bekommt man auch mit 1:25 hin. Nur der Luftanteil muss passen. 14,7 Teile Luft zu 1 Teil Benzin wird als optimal fĂŒr unsere Boliden ausgeschrieben. Das geht natĂŒrlich in der Praxis nur phimaldaumen. Achja, und der WĂ€rmewert der Kerze sollte passen. Wenn du da von Bosch keine 10 oder 11 nimmst geht das auch nicht. Eine Wr 8 zb. wirste nie braun bekommen.Gr. Anton und die Farbe am Isolator ist entscheidend. Drum herum kann es ruhig dunkel sein. Das ist normal.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von henni henni - 18.09.23 16:38 Uhr Klicks:19
ist eine 10er Kerze.Ich glaub auch, dass sie zuwenig Luft kriegt, Aber so plötzlich? Halbe Stunde fahren und sie rennt wie sie soll, dann ein Schlagloch oder kurz Gas weg und keine Leistung mehr. Ausmachen und sofort wieder starten und meistens rennt sie dann wieder ein paar Km. Ohne Luftfilter das gleiche Problem.
Gruss Henriek
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von Anton1 Anton1 - 18.09.23 16:44 Uhr Klicks:21
Das wird dann wohl eher die DĂŒse sein. Luftfilter mit der Aufschrifft TT in die Tonne. Auch neue! Und der Auspuff ja auch so ein Kandidat. Bei 15 Jahre und Ă€lter oder 5 Jahre mit original Modul, wĂŒrde ich sofort einen neuen einbauen.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Wenn Dein Vergaser ein Bing ist, dann ist wahrscheinlich der Schwimmer die Ursache. Er bleibt nach einem Schlagloch z.B. einfach stecken in der Verschliessungsfunktion.
Ursache könnte eine Verschmutzung sein wo die Nadel bei Verschliessen reingeht.
Herbert hat eine Lösung im Wiki. Ich habe es auch so gemacht und Ruhe ist.

Apropos Luft: Fahr einmal ohne LuFi. Dann mache ein Loch in die Mitte des schwarzen Filterteils und teste wieder. Den TT-Filter kann man oft fĂŒr einighe Zeit durch ein solches Loch retten.( LochgrĂ¶ĂŸe = dass man einen Streichholzkopf durchstecken kann.)

:wink: Wilhelm

NS: Ich bin sehr zufrieden mit der Sommerbosch (WR10FC) und der Winterbosch.(WR11FC)
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von henni henni - 19.09.23 15:33 Uhr Klicks:25
Vielen Dank,
Werde alles abarbeiten und berichten.
Henriek
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von henni henni - 23.09.23 15:48 Uhr Klicks:20
ich bin mir sicher den Fehler gefunden zu haben.
Hab den Vergaser nochmal komplett zerlegt und siehe da, die Membranfeder ist weg, hab ich beim letzten mal reinigen wohl verloren und ohne wieder zusammen gebaut.Gerade bei Herbert bestellt. Wir werden sehen-
Vielen Dank fĂŒr Eure Hilfe, ich berichte.
Henriek
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von henni henni - 27.09.23 15:22 Uhr Klicks:15
Vergaser komplett auseinander, neue Dichtungen, Feder eingebaut. Testfahrt 12 km alles gut dann wieder das gleiche- keine Leistung mehr.
Jemand nocch einer Idee?
Ich hab jetzt bald keine Lust mehr.
Henriek
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Nicht den Mut verlieren! .
Welchen Motor hast Du ĂŒberhaupt? Dreistufer? Einstufer? 199er? oder....
Bildet sich im Tank wirklich kein Vakuum? Tankdeckel an den Mund und testen ob man Luft durch bekommt.
Wenn der Motor so richtig heiß ist lĂ€sst die Leistung nach.:skeptisch:
D.h. der Motor bekommt zu wenig Sprit oder die ZĂŒndungsstĂ€rke lĂ€sst nach. Sind die Kabel bruchfrei oder verĂ€ndert sich hier etwas durch Hitze??

:wink: Wilhelm
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Re: Sie will einfach nicht! Ich bin ratlos.... - Thumbnail von henni henni - 30.09.23 22:53 Uhr Klicks:18
Genau so war`s lieber Alpenflitzer.
Auspuff kalt -ich kann durchpusten, heiss ist er komplett dicht.
Neuer Auspuff und das Ding rennt wie neu(ein GlĂŒck), ist ja auch alles erneuert.
(3 Stufer, 1989 Bj.)
Vielen Dank Euch Allen.
Ihr habt mir Mut gemacht, Bin die letzten Tage 120 km gefahren, Ein echter Spaß.
Gruß Henriek
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: