Anzeige:

Saxonette- und Spartamet- Forum

Zurück zu: Saxonette- und Spartamet- Forum | Kompletter Thread
Leider zu teuer von einem ├Ąlteren Herrn eine Saxo classic mit 499 gekauft. Dieser war wohl auch schon gel├Âffelt worden. Leider die Saxo Kaufcheckliste nicht ben├╝tzt. Das Ding war fahrbar bei Besichtigung, wenn auch lahm - lange Standzeit war die Aussage.
Zuhause Tank, Vergaser gereinigt, Getriebe├Âl nachgef├╝llt, ErsatzABE besorgt (zu 41 ÔéČ bei SFM), versichert. Elektrik restauriert, war wohl vorher ein Tuningmodul eingebaut, daf├╝r kein Luftfilter. Getankt, losgefahren, nach 500m aus, zur├╝ckgeradelt, wie peinlich.
Sprang nicht mehr an trotz neuer Kerze. Vergaser wieder zerlegt, D├╝se war aber sauber, nach Montage m├╝hsam angesprungen, die Kiste nimmt aber kein Gas an (Ursache?).
Auspuff sah fertig aus, bei Demontage festgestellt, dass Grobmotoriker eine der zwei vorderen Schrauben abgerissen hat, Rest steckt drin. Versuch mit Miniflex einen Schlitz zu fr├Ąsen und rauszudrehen leider gescheitert, sitzt so fest dass der Schraubendreher abriss. Versuche mit Gewindeschneider einen Gang f├╝r d├╝nnere Schrauben anzulegen.
Hat jemand einen besseren Tipp?
Ich habe jetzt hoffnungsfroh einen neuen Auspuff bestellt.
Gibts in M├╝nchen eine gute Saxowerkstatt ?
Vielleicht w├Ąre es auch besser, eine abgezogene Granate auf die Saxo zu legen und einfach wegzugehen.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ausbohren und neu schneiden.Schau mal im Men├╝ nach,unter Werkst├Ątten,vielleicht w├╝rst du da f├╝ndig.

Camillo
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Versifft w├╝rde ja noch gehen,
am schlimmsten ist verbastelt!
Hallo zuendfunke12,
am besten w├Ąre du gehst zu dem Opa zur├╝ck und verhaust ihn ein bisschen, aber das darft du ja nicht, aber ich w├╝rde trotzdem unter Hinweis auf die vielen versteckten M├Ąngel mein Gl├╝ck versuchen.
Wenn dus das, wie du sagst ohnehin schon teure Teil, in eine Werkstatt bringst, h├Ąttest du dir dann letzendlich eine neue kaufen k├Ânnen.
Du kannst nur versuchen, wenn alle Stricke rei├čen, dir eine Werkstatt suchen, die vielleicht die Gewinde instandsetzt, den Rest w├╝rde ich schon allein versuchen.
Ich denke du wirst nicht drumherum kommen den Motor zu zerlegen und zu kontrollieren.
Schon in Bezug auf Zustand der Kupplung, der Lager und der Simmeringe.
Aber wie erw├Ąhnt, w├╝rde ich als erstes versuchen, dem "alten Herrn" noch etwas in Bezug auf den Preis unter Druck zu setzen.
Gru├č, Reiner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
was ist zu teuer,

habe auch einen motor wo die beiden vorderen schauben abgerissen sind, 4,2er loch gebohrt neues gewinde geschnitten ,und fertig.

burghardt
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ich hasse das auch wenn man nach dem Zerlegen die Spuren von st├╝mperhaften Reparaturversuchen vorfindet:fluch: .
Ich w├╝rde jetzt erst mal den Motor zerlegen und eine genaue Bestandsaufnahme der defekten bzw. noch zu gebrauchenden Teile machen.
Das mit dem fehlenden Luftfilter halte ich f├╝r ein gro├čes Problem(Schmutzpartikel im Kurbelgeh├Ąuse und im Brennraum).
Hoffentlich erlebst du keine b├Âse ├ťberraschung wenn du dir den Zylinder anschaust:rip:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo,ich w├╝rde an deiner Stelle folgendes versuchen:
1.beim Verk├Ąufer den kaufpreis um mindestens 150,00 Eu zu reduzieren
2.mal mit einen Mitglied hier im Forum Kontakt aufnehmen und ihm um technische Hilfe bitten,
Mir ist n├Ąmlich daselbe passiert,Saxo mit E-Starter gekauft
(die springt nur nicht an,da sie l├Ąnger Stand)Das war der Orginalton des Verk├Ąufers
stand aus verschiedenen Gr├╝nden ca 1.Jahr bei mir in der Werkstatt.Als ich sie jetzt reparieren wollte,habe ich mich mit einigen Fragen mit "Saxo52"kurzgeschlossen und er hatt mir angeboten das Teil zu reparieren.Ich habe dann
den Motor ausgebaut und ihn per Hermes zu Reiner geschickt.
Das Ergebnis bei der Demontage des Motores war folgendes:
Kolbenfresser,
Getriebewelle gefressen
Simmerringe mit irgendwas verklebt
Reiner vermutet,das der Vorbesitzer den Motor gekillt hatte und dazu noch defekte Teile eingebaut hat.
Ich werde dann Motor und den Rest der Teile als Ersatzteilspender nutzen,den Verk├Ąufer nochmals richtig in den Allerwertesten treten
und den ganzen Fall als Lehrgeld verbuchen.Ich werde auf alle F├Ąlle niemals wieder eine Saxo ohne Motordemontage kaufen
und 2.Motoren nur von einigen Leuten im forum kaufen oder reparieren zu lassen bzw.endlich selber reparieren.Mein einziger Trost ist,das es zu der verbastelten Saxo noch ein Rad mit einen anderen Hilfsmotor gab,dasich heute erstmal zu mir holen will.Es steht noch bei meinen Sohn in der Garage.Setze dich mit reiner in Verbindung,bau den Motor aus und schicke ihn erstmal nach K├Ânigs-Wusterhausen.Frei nach Verena Feldb."dort kann ihn geholfen werden".Die beiden dort haben wirklich Ahnung und auch mittlerweile das n├Âtige Werkzeug dazu.(Ultraschallbad,Ersatzteile und auch einen Eigenbau Motorpr├╝fstand.Lass das ├ľl ab ,den Auspuff runter und ab zur Post.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Z├╝ndfunke

Am besten besorgst du dir einen anderen ├╝berholten Motor. Den kannst du vielleicht im Forum kaufen. Kleinanzeigen schauen. Dann verkauft du bei E Bay den alten Motor, nat├╝rlich als defekt. Der bringt auch noch Geld.

Vielleicht bekommst du ja von dem lieben Opa auch noch was Geld zur├╝ck.

Gru├č

Rainer
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
rainer
warum den alten verkaufen,f├╝r ersatzteile behalten.

burghardt
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Wenn man genug Geld hat:ua_king: , nat├╝rlich behalten. F├╝r Ersatzteile.

Gru├č

Rainer
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo

H├Ârt sich schwer danach an, als h├Ątte der Vorbesitzer die Schrauben mal eingeklebt.

Um das zu l├Âsen solltest du das alles etwas hei├čmachen, so das der Kleber verbrennt, normalerweise gibt der Kleber bei ca. 150grad auf. Das bedeutet dann aber das du den Motor zerlegen solltest und die Schraubverbindung mit einer L├Âtlampe erw├Ąrmst. Dann sollten die Schrauben heraus kommen.

Egal was auch ist, erw├Ąrmen ist immer gut f├╝r Festsitzende Schrauben!

Zum herausdrehen festsitzender Schrauben ist ein Schraubendreher eher ungeeignet, da schon ein Sechskant abgerissen ist, wird wohl ein Schlitz nicht weit kommen. Du kannst das zum einem mit einem Linksdrall versuchen(bin aber selber kein gro├čer Freund davon) oder du Bohrst ein Loch und schl├Ągst einen Inbuss da rein, am besten keinen Schl├╝ssel sondern eine Nuss.

Die K├Ârner Metode w├╝rde ich hierbei nicht anwenden.

Sollte das dann wieder erwarten auch nicht fruchten, wirst du wohl um ausbohren und Gewindeeinsatz nicht drum herum kommen da auch noch die M├Âglichkeit besteht das zu lange Schrauben verwendet wurden, die dann immer noch richtig fest sind. Das ist auch ein sehr denkbares Scenario, da zu lange Schraube die am Gewindegrund anliegen zum Abrei├čen neigen. Solche Schrauben bekommt man ohne ausbohren nichht mehr raus.

Leider wohnst du ein bischen weit weg, ich habe die richtigen Werkzeuge hier. Linksdrehende Bohrer und geh├Ąrtete scharfkantige Ausdreher.

J├Ârg
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo zuendfunke 12,hallo atze15
ich freue mich nat├╝rlich, dass atze15 so zufrieden ist mit seinem Motor, den ich ihm instandgesetzt habe und seine "Reklame" daf├╝r.
Aber das ich f├╝r Mitglieder und Freunde Motore aufbaue ist eher eine Ausnahme.
Das mache ich nur in Notf├Ąllen, wenn einer gar nicht mehr weiter wei├č.
In erster Linie hei├čt es " Selbst ist der Mann".
Im Forum findet jeder gute Tipps zur Technik und zu Werkzeugen und nat├╝rlich auch viele Ratschl├Ąge.
Gern bin ich bereit mit Fachwissen, so wie es auch die anderen Mitglieder tun, zu unterst├╝tzen.
Eine Instandsetzung durch mich sollte aber die Ausnahme bleiben.
Besonders der letzte Motor war ein Beispiel f├╝r "Schrott wird flott"
Das fing an, das die Kurbelwellensimmeringe mit irgendeine Art Zweikomponentenkleber eingesetzt waren, das hielt wie geschwei├čt und war nur mit vorsichtiger W├Ąrmezufuhr zu trennen.
Der Kolben hatte Fra├čspuren rundum, der Kolbenring in der Nut fest durch dar├╝ber gedr├╝cktes Kolbenmaterial.
Komischerweise der Zylinder einwandfrei!
Nabenh├╝lsenkonus dermassen angezogen, das sich gar nichts drehte, auf dem Achskonus dicke Fra├čspuren. Ausgleichscheibe am Getriebe fehlte, also zu gro├čes Axialspiel, die Achsmutter auf der Nabenh├╝lsengegenseite recht lose. Dazu kammen noch diverse Kleinigkeiten wie ausgeleierte Schrauben, ausgenuddelte Auspuffgewinde, und , und, und!
Das alles machte den Eindruck, da hat vorher noch jemand seine Schrotteile eingebaut und die guten behalten
Gelaufen kann der nicht sein, die Nabenh├╝lse lie├č sich ├╝berhaupt nicht drehen!
H├Ątte nun der Zylinder noch Riefen gehabt...., ?
Der davor war noch schlimmer, da kam noch defekte Kupplung und Korb dazu und statt eingeklebter Simmeringe, einige eingeklebte Geh├Ąuseschrauben und glaubt mir, die waren nicht mit Schraubensicherung eingeklebt. Hatte der Vorbesitzer wohl deshalb gemacht, weil die Gewinde eigentlich auch hin waren und ausgebuchst werden mu├čten.

Aufbauen kann man fast alles wieder, aber ob es sich rechnet?
Wie Rainer schon schreibt, gucken ob man einen besseren gebraucht bekommt und den "Schrott" zur Ersatzteilgewinngung nutzt ist manchmal die bessere L├Âsung.

Gr├╝├če, Reiner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Ja und wenn ich sowas dann sehe k├Ânnte ich explodieren:explodieren:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Bei mir hat auch nicht viel gefehlt!
:ua_nada:
Reiner
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hi Reiner,nachdem ich deinen Zustandsbericht gelesen habe,war mein Blutdruck auch im 200-er Bereich.Aber was soll ich machen,gekauft wie gesehen,als Bastlerobjekt und schon habe ich die Arschkarte gehabt.Das ist eben das Anf├Ąngerpech,nicht auf die Leute im Forum h├Âren,keine ordentliche Kontrolle beim Kauf u.s.w.Ich hoffe das es mir nicht nochmals passiert.Die Checkliste beim kauf von gebrauchten Motoren habe ich jetzt fest im Kopf verankert und wird bei jeden weiteren Kauf rigeros durchgezogen.Ich brauche n├Ąmlich noch eine Damen-Saxo f├╝r meine bessere H├Ąlfte und dann wird alles kontrolliert.:up: :up:
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Hallo Leute,

Danke f├╝r die vielen Ratschl├Ąge. Zwischenzeitlich habe ich einen neuen Auspuff besorgt und die Schraube zum gr├Â├čten Teil ausbohren k├Ânnen. Hole mir jetzt einen Gewindeschneidesatz und versuche mein Gl├╝ck. Wenn ich jetzt noch den fehlenden O-Ring zw Vergaser und Motorblock aufgable, n├Ąhere ich mich der Testlaufphase deutlich an. Zumindest sehe ich einen guten Lerneffekt
und ein Auffrischen der Zweiradkenntnisse als positiv.
M├Âge uns immer ein Fingerbreit Benzin im Tank sein.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Fortsetzung der unendlichen Geschichte: Zwischenzeitlich bei der vorderen Auspuffhalterung beide ausgebohrt. Eines konnte mit HeliCoil Federdraht F├╝llung versehen werden, so dass eine Schraube h├Ąlt. Beim zweiten ebenfalls mit HeliCoil versehen, hier riss aber die Schrauben trotz nur leichtem Anziehen im Loch ab. Erneut ausgebohrt, die
Wandung war aber schon dadurch d├╝nn. So habe ich bis zur ersten Querk├╝hlrippe gleich durchgebohrt (leichter Wutanfall) und nun mit einer 45 mm langen Schraube und einer in die K├╝hlrippe eingeschobenen Mutter den Auspuff gesichert. H├Ąlt gut und die Saxo ist leise. Frisches Gemisch rein, war auch gut zu starten. Beim 5ten um den Block fahren klopft der Motor deutlich laut und metallisch. Abgestellt, Auspuff war nach wie vor fest an der Maschine. Neue Kerze rausgenommen, die zeigte deutlichen Russansatz. Am n├Ąchsten Tag war wieder problemloses Starten m├Âglich. Ich frage mich, was k├Ânnte das Lautwerden und metallische Schlagen des Motors ausl├Âsen ?
Ich h├Ątte auf zu wenig Schmierung getippt, aber dagegen spricht der Russ an der Kerze !
M├Âge uns immer ein Fingerbreit Benzin im Tank sein.
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
...ich tippe mal auf losen Polradkern ...
Um antworten zu können, musst Du Dich erst registrieren
Anzeige: